News

Keine News mehr auf mbleague.at

aufgrund mangelnder Unterstützung

Nachdem es leider keinerlei Rückmeldungen zu unserem Aufruf von Ende August, das MBL-Organisationsteam hinsichtlich Betreuung dieser Website bzw. der Social Media Kanäle zu unterstützen, gegeben hat, sehen wir uns gezwungen, die Berichterstattung hier einstellen! Der Vorstand der AMBA – Austrian Mixed Basketball Association führt noch Gespräche mit medien-affinen Spieler/innen und Funktionären in der Hoffnung, doch noch jemanden zur Mitarbeit zu motivierten.
Unabhängig davon werden bis auf Weiteres auf dieser Website keine Neuigkeiten mehr erscheinen und ebenso keine Postings auf der Fanpage bzw. in der offiziellen MBL-Gruppe auf facebook.

Spielplan, Ergebnisse und Matchstatistiken findet ihr selbstverständlich weiterhin hier!
Alle weiteren Informationen zu Mixed Basketball werden auch zukünftig unter www.mixedbasketball.at veröffentlicht...

Saisonstart

Heute beginnt die Saison 2019/20

P001: Wildcats vs. Basketbears
(c) MBL

Mit der Neuauflage des letztjährigen Finales startet gewohntermaßen die neue Saison: Titelverteidiger Wildcats gegen den zweimaligen Meister Basketbears - hier geht's zur Vorschau.
Gelingt den Wildkatzen der zweite Sieg gegen die Bären oder rächen sich diese für die einzige Niederlage in der Vorsaison?

Morgen Dienstag folgt die Partie Cougars gegen den FC Flamingo, am Donnerstag komplettieren die United Travellers und die Sunday Rockers die erste Woche der MBL-Saison 2019/20...

Den kompletten Spielplan (Grunddurchgang) fidet ihr hier.

Informationen zur MBL-Saison 2019/20

Eckdaten & gemeldete Teams...

tl_files/images/headline/headline_teams.png
Nach Ablauf der Meldefrist haben folgende 9 Teams für die kommende MBL-Saison genannt (in der Reihenfolge der Anmeldung):

  • FC Flamingo
  • Krusties Flying Circus
  • United Travellers
  • Basketbears
  • Wildcats
  • R*Evolution
  • Cougars
  • Vienna Basketwolves
  • Sunday Rockers

Die Spartans haben heuer auf eine Nennung verzichtet...

tl_files/images/headline/headline_vorschau.png
Die Eckdaten der kommenden Saison:

- Start am Montag, 30.09.2019
- PlayOffs ab 21.04.2020
- Finale am Dienstag, 26.05.2020
- Neuauflage AllStarGame in Planung

tl_files/images/headline/headline_news.png
Leider hat sich auch bisher - trotz der wiederholten Aufrufe - niemand gefunden, die/der das Organisationsteam bezüglich Website oder im Hinblick auf Berichterstattung auf dieser bzw. Betreuung der Social Media Kanäle unterstützen will/kann. Sollte sich dieser Zusatnd bis Saisonbeginn nicht ändern, werden diese Saison wohl weder aktuelle Neuigkeiten noch sonstige Informationen (oder Spielergebnisse auf Facebook etc.) der Vienna Mixed Basketball Association im Internet zu finden sein...

Solltet ihr ebenso die Dringlichkeit erkennen und uns bzw. das Organisationsteam unterstützen wollen, freuen wir uns über eure (raschen) Rückmeldungen an info@mixedbasketball.at!

Sommerpause!!

Allen einen schönen & erholsamen Sommer

wünschen der Vorstand der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association und das MBL-Organisationsteam!

(c) AMBA

Wildcats neuer Meister

Erstmaliger Titelgewinn bereits in der zweiten Saison

MBL-Sieger & Wiener Mixed Basketball Meister 2018/19: Wildcats (c) MBL
MBL-Sieger & Wiener Mixed Basketball Meister 2018/19: Wildcats (c) MBL

In ihrer erst zweiten MBL-Saison standen die Wildcats erneut im Finale und konnten heute ihren ersten Titelgewinn verbuchen. In einem spannenden Match wurden die Titelverteidiger Basketbears mit 83:75 besiegt - und damit sowohl deren Threepeat als auch eine "Perfect Season" verhindert! Darüber hinaus war es der erste Sieg über die Bären in der MBL überhaupt.

Spielstatistik und Spielbericht folgen in Kürze...

Bereits gestern sicherten sich die Cougars mit einem 91:81 gegen die Krusties die Bronzemedaille.

Die Finalisten stehen fest

Neuauflage des Vorjahresfinales

Nach den gestrigen "Favoritensiegen" in den Semifinali treffen im diesjährigen Finale erneut die Basketbears auf die Wildcats. Das Finale findet am Dienstag, 04. Juni, in der großen Halle des BG/BRG Geringergasse (1110, Geringergasse 2) satt - Einlass ab 2030 Uhr, TipOff um 2050 Uhr!
EDIT: Alle Infos zum Finale findet ihr in unserem facebook-Event!

Im "planmäßigen" Semifinale (1. gegen 4. des Grunddurchganges) setzten die Basketbears ihren Weg zur Perfect Season mit einem ungefährdeten 106:75 gegen die Cougars fort - erwartungsgemäß, war es doch der achte Sieg im neunten Spiel der beiden Mannschaften! Somit warten die Berglöwen seit dem Erfolg im ersten Match am 28.11.2016 (!) auf einen Sieg gegen die Bären...

Im zweiten Semifinale konnte Krusties Flying Circus den Erfolgslauf (von Platz 6 nach dem Grunddurchgang) nach oben, trotz 39 Punkten von Filip Radulovic, nicht weiter fortsetzen: die Wildcats sicherten sich nach einem spannenden 80:76 ihre zweite Finalteilnahme in ihrer zweiten Saison! Auch die Krusties warten damit noch immer auf ihren zweiten Erfolg gegen die Wildkatzen...

Am Montag, 03. Juni, findet das Spiel um Platz 3 ("kleines Finale") um 2050 Uhr (TS blau) damit zwischen den Cougars und Krusties Flying Circus statt, im Anschluss werden die Bronzemedaillen an das siegreiche Team übergeben.

MBL-Finale Saison 2018/19: Basketbears vs. Wildcats (c) MBL

Teilnehmer der Vorschlussrunde stehen fest

Hohe "Raubtierquote" und drei der Top 4 Teams im Semifinale

Die Semifinalisten der Saison 2018/19: Basketbears, Wildcats, Cougars, Krusties Flying Circus
Die Semifinalisten der Saison 2018/19 (c) MBL

Nach der heutigen Viertelfinal-Nachtragspartie stehen die vier Semifinalisten fest: Bereits vorige Woche haben sich die beiden Erstplatzierten nach dem Grunddurchgang, Basketbears und Wildcats, souverän für die Halbfinali qualifiziert. Ebenfalls in der Vorwoche hat Krusties Flying Circus, nach der Vorrunde an 6. Stelle gelegen, nach hartem Kampf den Drittplatzierten ausgeschaltet. Mit dem knappen Erfolg im Duell 4. gegen 5. steht mit den Cougars auch der Rekord-Finalist der MBL in der Vorschlussrunde.
Die beiden Finalteilnehmer werden in den Semifinal-Spielen am Donnerstag, 23. Mai, um 21:15 Uhr ermittelt. Das Finale steigt am 04. Juni, das Spiel um Platz 3 findet am Tag davor statt.

In der Platzierungsrunde um die Plätze 5 bis 8 treffen am 21. Mai in den Kreuzspielen die Sunday Rockers auf die Spartans und R*Evolution auf die United Travellers. Die Sieger bestreiten am 28. Mai das Spiel um Platz 5, die Verlierer duellieren sich zeitgleich um Platz 7 ...

PlayOffs, Baby!!

Morgen beginnt die heiße Phase

PlayOff Roster: Der Weg ins Finale... (c) MBL

Morgen Dienstag beginnt in der MBL in die entscheidende Phase: Beginn der Playoffs mit den ersten Viertelfinal-Spielen! Der souveräne Sieger des Grunddurchganges, die Basketbears, trifft auf die achtplatzierten Sunday Rockers. Der Sieger trifft im 1. Semifinale am 23. Mai auf den Gewinner des verschobenen Matchs Cougars (4.) - Spartans (5.) (Nachtragstermin: 12. Mai).
Die Viertelfinali werden am Donnerstag komplettiert: Wildcats (2.) - R*Evolution (7.) und United Travellers (3.) - Krusties Flying Circus (6.) ... auch hier treffen die jeweiligen Sieger am 23. Mai im 2. Semifinale aufeinander.

Die Viertelfinal-Verlierer gehen am 21. Mai in die Platzierungsrunde und spielen am 28. Mai die Plätze 5 bis 8 aus. Mit dem FC Flamingo und den Vienna Basketwolves stehen die Plätze 9 und 10 der Saison 2018/19 bereits fest.

Am 03. Juni steigt das Spiel um Platz 3 ("kleines Finale") und am 04. Juni, gewohnterweise im großen Turnsaal, beschließt das Finale die heurige Mixed Basketball Saison. Jeder Viertelfinalist hat damit die Chance, sich mit "nur noch" 3 Siegen zum MBL-Sieger & Wiener Mixed Basketball Meister zu küren!

Austrian AllStars gewinnen MBL AllStarGame

„Viel Hetz“ bei zweiter Auflage, MVPs: Selina Leiss und Edin Ramani

Die MBL AllStars 2019 mit Pokal
Die MBL AllStars 2019 mit Pokal (c) AMBA

Die Austrian AllStars gewinnen das MBL AllStarGame gegen die International AllStars mit 80:75. Die zweite Auflage des AMBA-Events bringt „viel Hetz“ in die Halle. Die MVP-Auszeichnungen (MVfP und MVmP) gehen an Selina Leiss (Austrians) und Edin Ramani (Internationals). Sie werden von AMBA-Präsident Gernot Rausch überreicht.

Die nationalen AllStars haben ab dem zweiten Viertel die Nase vorn und gehen letztlich als verdiente Sieger vom Parkett. Selina Leiss markiert bei dem Showspiel 23 Punkte, auf der Gegenseite ist Edin Ramani mit 19 Zählern der erfolgreichste Werfer.

Zu einem AllStarGame gehören natürlich auch Unterhaltung und Spaß. Dafür sorgen am Dienstagabend in der Geringergasse u.a. ACSL Cheerdancers, DJ COLArot und auch die Refs, die sich mehr als gewohnt ins Spiel einmischen, den einen oder anderen Assist verteilen - und sogar selbst scoren! Dank eines Schiedsrichters dürfen die Fans kurzzeitig sogar „Mixed Cheerleader“ bewundern.

Weitere Details und dIe Bilder für die Galerie dieses gelungenen Events werden in Kürze  auf der AllStarGame-Seite veröffentlicht...

Straferkenntnisse zu Spiel O023

Cougars - Krusties Flying Circus vom 29.01.19

Nach Klärung des entscheidungsrelevanten Sachverhaltes verkündet die AMBA - Austrian Mixed Basketball Association durch ihren Rechtsreferenten Gustav Junkert nachfolgende Straferkenntnisse:

STRAFERKENNTIS gegen Davor P.

Davor P. wird gem. §38 WO/AMBA mit einer Sperre für 4 Spiele, davon 2 bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren, sowie zusätzlich als Funktionär gem. §45 Abs 2 WO/AMBA mit einer Sperre für 4 Spiele bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren bestraft.

Begründung:

Nach Einleiten des Verfahrensganges gem. §53 Abs. 1 WO/AMBA wegen der Vorfälle im Spiel O023 Cougars – Krusties Flying Circus am 29.01.2019 hat das durchgeführte Beweisverfahren folgenden Sachverhalt ergeben:
Mit Mail vom 17.02.2019 wurden die beiden, das Spiel leitenden Schiedsrichter beschuldigt, das Spiel vorsätzlich manipuliert zu heben.  Die angeführten „objektiven“ Argumente "Antreten zu viert, Foulverhältnis, 5 Fouls gegen Krustiesspieler", die lt. Spielbericht in dieser Form nicht stattgefunden haben. In einem Gespräch zwischen uns, haben Sie sich für Ihre übertriebene Formulierung auch auf Grund von Provokationen seitens der Gegenspieler entschuldigt und die dadurch ausgelöste Entwicklung bedauert. Ihre Mannschaft fühlte sich in diesem Spiel vom Gegner nicht ernst genommen.

Erschwernisgründe gem. §29 WO/AMBA:

Abs. 3 unter Berücksichtigung mehrerer Vergehen gem. StGB, sowie der Zeitpunkt des Vergehens.

Milderungsgründe gem. §30 WO/AMBA:

Abs. 1 und 2, sowie Ihre Motivation des Begehens der Tat, sowie der Adressat Ihrer Anschuldigungen und die sich aus diesem Verfahren ergebenden anderen Verdachtsmomente für weitere Vergehen.


Aus diesen Gründen ist die Strafe tat- und schuldangemessen.

Gegen die Strafe gibt es das Rechtsmittel der Berufung gem. §54 Abs. 1 WO/AMBA, einzubringen innerhalb von 7 Tagen bei der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association unter Erlegung einer Gebühr von € 50,-- (fünfzig).

STRAFERKENNTIS gegen Slavisa R.

Slavisa R. wird gem. §37 WO/AMBA in Verbindung mit §45 WO/AMBA mit einer Sperre für 3 Spiele, davon 2 bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren bestraft.

Begründung:

Nach Einleiten des Verfahrensganges gem. §53 Abs. 1 WO/AMBA wegen der Vorfälle im Spiel O023 Cougars – Krusties Flying Circus am 29.01.2019 hat das durchgeführte Beweisverfahren folgenden Sachverhalt ergeben:
Lt. Schiedsrichterbericht und Zeugenaussage haben Sie während eines Tumultes den Gegenspieler Christian F. mit beiden Händen weggestoßen. Bereits vorher haben Sie ein unsportliches Verhalten als Zeitnehmer gesetzt, indem Sie die Spieluhr auf die Matratze geworfen haben und, auf diesen Sachverhalt angesprochen, keinen Respekt vor fremden (Verbands-)Eigentum gezeigt haben.
Da Sie am Spielbericht als anwesender Spieler aufscheinen, sind Sie das auch während Ihrer Tätigkeit als Tischorgan, da Sie jederzeit eingewechselt werden können.
In unserem Gespräch bedauerten Sie ihre Reaktion.

Erschwernisgründe gem. §29 WO/AMBA:

Abs. 3, da Zusammentreffen der §§37 und 45. Auch sind Sie selbst WBV-Schiedsrichter.

Milderungsgründe gem. §30 WO/AMBA:

Abs. 1, 2 und 5 und dass Sie sich provoziert fühlten.


Aus diesen Gründen ist die Strafe tat- und schuldangemessen.

Gegen die Strafe gibt es das Rechtsmittel der Berufung gem. §54 Abs. 1 WO/AMBA, einzubringen innerhalb von 7 Tagen bei der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association unter Erlegung einer Gebühr von € 50,-- (fünfzig).

STRAFERKENNTIS gegen den Verein SV Krusties Flying Circus - Mixed Basketballverein

Der Verein wird wegen Verstoßes gem. §45 Abs. 3 WO/AMBA mit einer Geldstrafe in der Höhe von € 200,-- (zweihundert), davon € 100,-- (einhundert)  bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren bestraft.

Begründung:

Nach Einleiten des Verfahrensganges gem. §53 Abs. 1 WO/AMBA wegen der Vorfälle im Spiel O023 Cougars – Krusties Flying Circus am 29.01.2019 hat das durchgeführte Beweisverfahren folgenden Sachverhalt ergeben:
Ein gem. Wahlanzeige bei der Vereinsbehörde leitendes Mitglied des Vereines hat mit Mail vom 17.02.2019 die beiden, das Spiel leitenden Schiedsrichter der vorsätzlichen Manipulation beschuldigt und falsche Behauptungen aufgestellt (siehe Straferkenntnis oben).

Auszug aus dem Vereinsgesetz (VerG):

§1 (1) Ein Verein im Sinne dieses Bundesgesetzes ist ein freiwilliger, auf Dauer angelegter, auf Grund von Statuten organisierter Zusammenschluss mindestens zweier Personen zur Verfolgung eines bestimmten, gemeinsamen, ideellen Zwecks. Der Verein genießt Rechtspersönlichkeit (§2 Abs. 1).

Daraus ergibt sich zumindest eine bedingte Haftung des Vereines für seine Mitglieder und die Anwendung des § 45 Abs. 3 WO/AMBA.

Erschwernisgründe gem. §29 WO/AMBA:

Siehe Straferkenntnis P.

Milderungsgründe gem. §30 WO/AMBA:

Siehe Straferkenntnis P.


Aus diesen Gründen ist die Strafe tat- und schuldangemessen.

Gegen die Strafe gibt es das Rechtsmittel der Berufung gem. §54 Abs. 1 WO/AMBA, einzubringen innerhalb von 7 Tagen bei der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association unter Erlegung einer Gebühr von € 50,-- (fünfzig).