News

Straferkenntnisse zu Spiel O023

Cougars - Krusties Flying Circus vom 29.01.19

Nach Klärung des entscheidungsrelevanten Sachverhaltes verkündet die AMBA - Austrian Mixed Basketball Association durch ihren Rechtsreferenten Gustav Junkert nachfolgende Straferkenntnisse:

STRAFERKENNTIS gegen Davor P.

Davor P. wird gem. §38 WO/AMBA mit einer Sperre für 4 Spiele, davon 2 bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren, sowie zusätzlich als Funktionär gem. §45 Abs 2 WO/AMBA mit einer Sperre für 4 Spiele bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren bestraft.

Begründung:

Nach Einleiten des Verfahrensganges gem. §53 Abs. 1 WO/AMBA wegen der Vorfälle im Spiel O023 Cougars – Krusties Flying Circus am 29.01.2019 hat das durchgeführte Beweisverfahren folgenden Sachverhalt ergeben:
Mit Mail vom 17.02.2019 wurden die beiden, das Spiel leitenden Schiedsrichter beschuldigt, das Spiel vorsätzlich manipuliert zu heben.  Die angeführten „objektiven“ Argumente "Antreten zu viert, Foulverhältnis, 5 Fouls gegen Krustiesspieler", die lt. Spielbericht in dieser Form nicht stattgefunden haben. In einem Gespräch zwischen uns, haben Sie sich für Ihre übertriebene Formulierung auch auf Grund von Provokationen seitens der Gegenspieler entschuldigt und die dadurch ausgelöste Entwicklung bedauert. Ihre Mannschaft fühlte sich in diesem Spiel vom Gegner nicht ernst genommen.

Erschwernisgründe gem. §29 WO/AMBA:

Abs. 3 unter Berücksichtigung mehrerer Vergehen gem. StGB, sowie der Zeitpunkt des Vergehens.

Milderungsgründe gem. §30 WO/AMBA:

Abs. 1 und 2, sowie Ihre Motivation des Begehens der Tat, sowie der Adressat Ihrer Anschuldigungen und die sich aus diesem Verfahren ergebenden anderen Verdachtsmomente für weitere Vergehen.


Aus diesen Gründen ist die Strafe tat- und schuldangemessen.

Gegen die Strafe gibt es das Rechtsmittel der Berufung gem. §54 Abs. 1 WO/AMBA, einzubringen innerhalb von 7 Tagen bei der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association unter Erlegung einer Gebühr von € 50,-- (fünfzig).

STRAFERKENNTIS gegen Slavisa R.

Slavisa R. wird gem. §37 WO/AMBA in Verbindung mit §45 WO/AMBA mit einer Sperre für 3 Spiele, davon 2 bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren bestraft.

Begründung:

Nach Einleiten des Verfahrensganges gem. §53 Abs. 1 WO/AMBA wegen der Vorfälle im Spiel O023 Cougars – Krusties Flying Circus am 29.01.2019 hat das durchgeführte Beweisverfahren folgenden Sachverhalt ergeben:
Lt. Schiedsrichterbericht und Zeugenaussage haben Sie während eines Tumultes den Gegenspieler Christian F. mit beiden Händen weggestoßen. Bereits vorher haben Sie ein unsportliches Verhalten als Zeitnehmer gesetzt, indem Sie die Spieluhr auf die Matratze geworfen haben und, auf diesen Sachverhalt angesprochen, keinen Respekt vor fremden (Verbands-)Eigentum gezeigt haben.
Da Sie am Spielbericht als anwesender Spieler aufscheinen, sind Sie das auch während Ihrer Tätigkeit als Tischorgan, da Sie jederzeit eingewechselt werden können.
In unserem Gespräch bedauerten Sie ihre Reaktion.

Erschwernisgründe gem. §29 WO/AMBA:

Abs. 3, da Zusammentreffen der §§37 und 45. Auch sind Sie selbst WBV-Schiedsrichter.

Milderungsgründe gem. §30 WO/AMBA:

Abs. 1, 2 und 5 und dass Sie sich provoziert fühlten.


Aus diesen Gründen ist die Strafe tat- und schuldangemessen.

Gegen die Strafe gibt es das Rechtsmittel der Berufung gem. §54 Abs. 1 WO/AMBA, einzubringen innerhalb von 7 Tagen bei der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association unter Erlegung einer Gebühr von € 50,-- (fünfzig).

STRAFERKENNTIS gegen den Verein SV Krusties Flying Circus - Mixed Basketballverein

Der Verein wird wegen Verstoßes gem. §45 Abs. 3 WO/AMBA mit einer Geldstrafe in der Höhe von € 200,-- (zweihundert), davon € 100,-- (einhundert)  bedingt auf eine Probezeit von 2 Jahren bestraft.

Begründung:

Nach Einleiten des Verfahrensganges gem. §53 Abs. 1 WO/AMBA wegen der Vorfälle im Spiel O023 Cougars – Krusties Flying Circus am 29.01.2019 hat das durchgeführte Beweisverfahren folgenden Sachverhalt ergeben:
Ein gem. Wahlanzeige bei der Vereinsbehörde leitendes Mitglied des Vereines hat mit Mail vom 17.02.2019 die beiden, das Spiel leitenden Schiedsrichter der vorsätzlichen Manipulation beschuldigt und falsche Behauptungen aufgestellt (siehe Straferkenntnis oben).

Auszug aus dem Vereinsgesetz (VerG):

§1 (1) Ein Verein im Sinne dieses Bundesgesetzes ist ein freiwilliger, auf Dauer angelegter, auf Grund von Statuten organisierter Zusammenschluss mindestens zweier Personen zur Verfolgung eines bestimmten, gemeinsamen, ideellen Zwecks. Der Verein genießt Rechtspersönlichkeit (§2 Abs. 1).

Daraus ergibt sich zumindest eine bedingte Haftung des Vereines für seine Mitglieder und die Anwendung des § 45 Abs. 3 WO/AMBA.

Erschwernisgründe gem. §29 WO/AMBA:

Siehe Straferkenntnis P.

Milderungsgründe gem. §30 WO/AMBA:

Siehe Straferkenntnis P.


Aus diesen Gründen ist die Strafe tat- und schuldangemessen.

Gegen die Strafe gibt es das Rechtsmittel der Berufung gem. §54 Abs. 1 WO/AMBA, einzubringen innerhalb von 7 Tagen bei der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association unter Erlegung einer Gebühr von € 50,-- (fünfzig).

Ende des Grunddurchgangs

Basketbears bisher mit Perfect Season

Tabelle nach dem Grunddurchgang
Tabelle nach dem Grunddurchgang

Mit dem Nachtragsspiel Cougars - Basketbears ist gestern der Grunddurchgang zu Ende gegangen. Durch den klaren 114 : 85 Erfolg feierten die Basketbears den 18. Erfolg im 18. Saisonmatch und setzten damit den nächsten Meilenstein nach der erfolgreichen Titelverteidigung vergangene Saison. Drei Siege trennen die Basketbears noch von einer "Perfect Season"...

Den zweiten Platz sicherten sich die Vorjahresfinalisten der Wildcats, knapp vor den United Travellers und den punktegleichen Cougars, welche trotz besserem Korbverhältnis aufgrund der direkten Duelle den 4. Platz belegen. Nur auf Rang 5 liegen die Bronzemedaillengewinner der Saison 2017/18, die Spartans, gefolgt von Krusties Flying Circus. Das Duell um den 7. Tabellenplatz entschieden wieder Ergebnisse der Spiele gegeneinander - und so hatte R*Evolution die Nase vorn. Die Sunday Rockers komplettieren als Achtplatzierte den Kreis der Viertelfinalisten.

Für den FC Flamingo und die Vienna Basketwolves ist die Saison mit dem direkten Duell am Montag zu Ende gegangen. Die Flamingos konnten damit nicht ihre Erfolge aus der Premierensaison (Viertelfinalteilnahme und 6. Endrang) wiederholen, die Basketwolves hingegen feierten heuer ihren ersten Sieg seit der Saison 2016/17!

AllStarGame: Nominierungsphase abgeschlossen

Diesmal kein Fan-Voting

Austrian vs. International AllStars

Nach gestrigem Ablauf der verlängerten Frist zur Nennung der diesjährigen MixedAllStars durch die MBL-Teams stehen die Nominierten fest: es wurden je 9 Austrian und International AllStars namhaft gemacht, somit entfällt für das AllStarGame 2019 das Fan-Voting! Der Vorstand der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association wird den letzten Platz in beiden AllStar-Teams auffüllen...
Aufgrund von zu wenig Anmeldungen wird diesmal leider kein 1+1 Shooting Contest ausgetragen.

An alle MBL-Spieler/innen: Beide Teams benötigen noch einen Coach, welche/r am 29. und 30. April Zeit für Training und AllStarGame hat - solltet ihr Interesse haben, meldet euch per Mail (allstargame@mixedbasketball.at).

Alle aktuellen Infos gibt es selbstverständlich auf der AllStarGame-Website.

MBL AllStarGame 2019

Am 30. April: Austrian AllStars gegen International AllStars

Logo AllStarGame 2019

Zum zweiten Mal nach 2017 sollen am 30.04.2019 die Austrian auf die International AllStars treffen. Das Event findet in der großen Halle des BRG Geringergasse statt.
Neben dem Match ist auch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant. Auch der allseits beliebte 1+1 Shooting Contest wird wieder stattfinden...
Alles weitere wird direkt auf der AllStarGame-Website veröffentlicht!

Das AllStarGame ist das Highlight im sonst mixed-basketballerisch recht ereignislosen April (nur 5 MBL-Spiele!) - meldet euch zahlreich an (alle Infos wurden an die Teamverantwortlichen versandt!) und kommt am 30. April in die Halle, TipOff ist um 20:50 Uhr!

Spannung pur in der MBL

Basketbears und Cougars noch ungeschlagen

MBL-Impressionen 2018/19
Impressionen MBL-Saison 2018/19 (c) MBL/Ernst Weiss

Zur Halbzeit in der Saison 2018/19 in der Vienna Mixed Basketball League (MBL) verläuft der Kampf an der Spitze ebenso spannend wie jener im Verfolgerfeld. Um die Vorherrschaft rittern – noch im Fernduell – Titelverteidiger Basketbears und die Cougars. Beide Teams sind bisher ungeschlagen. Am 21. Jänner steigt das erste direkte Duell.

Spannung pur herrscht freilich auch unmittelbar hinter dem MBL-Spitzenduo. Mit den United Travellers, Wildcats, Spartans und Krusties Flying Circus haben sich gleich vier Teams in Position gebracht.

Der MBL-Grunddurchgang läuft noch bis 4. April. Dann geht es für die besten acht Mannschaften der Zehnerliga in die Play-offs.

Morgen startet die MBL-Saison 2018/19

Neuauflage des letzten Finales: Wildcats vs. Basketbears

Die 10 Teams der MBL-Saison 2018/19
Die Teams der MBL-Saison 2018/19 (c) MBL

Wie üblich wird die neue MBL-Saison mit der letztjährigen Finalpaarung eröffnet. Morgen Montag, 01.10.2018, treffen um 20:50 Uhr die Wildcats auf die Basketbears. Nach dem spannenden Finalspiel, welches die Basketbears schlussendlich mit 56:49 für sich entscheiden konnten, ist auch morgen mit einem Match auf Augenhöhe zu rechnen! Werden die Wildkatzen ihre Chance zur Revanche nutzen oder startet der Titelverteidiger erfolgreich seine Mission "Three-Peat"? - die Vorschau findet ihr hier...

Treffen MBL-Organisationsteam 2018/19

Photo MBL-Organisationsteam 2018/19
Die Saison 2018/19 rückt näher, weshalb das MBL-Organisationsteam gestern Montag ein Meeting abgehalten hat - vom AMBA-Präsidium mit dabei waren Gernot Rausch und Ernst Weiss (nicht am Bild). (c) MBL/Ernst Weiss

10 Teams starten in der Saison 2018/19

Vienna Bricks und Raketenkittys nicht mehr dabei

in der Saison 2018/19

Nachdem am Montag die verlängerte Meldefrist abgelaufen ist, steht nun fest welche Teams kommende Saison in der Vienna Mixed Basketball League (MBL) auf Korbjagd gehen (Auflistung in der Reihenfolge der Anmeldung):

  • FC Flamingo
  • Krusties Flying Circus
  • Basketbears
  • United Travellers
  • R*Evolution
  • Cougars
  • Wildcats
  • Vienna Basketwolves
  • Spartans
  • Sunday Rockers

Die Vienna Bricks legen wie schon in der Saison 2014/15 eine Pause ein und nach vier Jahren nehmen auch die Raketenkittys vorerst nicht mehr am Meisterschaftsbetrieb teil.

Meldefrist verlängert!

Bis 20.08. können Teams gemeldet werden

Der Vorstand der AMBA hat beschlossen, heuer ausnahmsweise den Meldetermin für die MBL auf 20. August zu verlegen:

"Da uns Probleme bei der Kader-Erstellung mehrerer Teams bekannt sind, hoffen wir mit der Erstreckung der Meldefrist diesen helfen zu können. Vielleicht finden sich auch Teams zu einer "Spielgemeinschaft" zusammen? Es wäre wirklich schade, wenn heuer weniger Teams auf Korbjagd in der MBL gehen würden."

Zur Erinnerung: bis Saisonbeginn müssen mindestens 8 Spieler gemeldet werden (vgl. § 1 Abs. 3 MO/AMBA) - die Teams haben nach der Teammeldung also doch noch ein bisschen Zeit, ihre Kader sukzessive zu vervollständigen...

Vorbereitungen für Saison 2018/19 laufen

Team-Anmeldungen noch bis 15.08. möglich

SAISON 2018/19

Bereits auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison: In der ersten Vorstandssitzung des neuen Vorstandes der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association wurden Termine und Eckdaten fixiert, ein Treffen mit dem neu zu formierenden Organisationsteam ist in Vorbereitung.

Gestern endete auch die "Schutzfrist" für MBL-Teams der vergangenen Saison und rund die Hälfte haben sich ihren Startplatz für die neue Saison schon gesichert. Bis 15.08.2018 werden noch weitere Anmeldungen angenommen!