Zahlen, Daten, Fakten aus dem Grunddurchgang

Zahlen, Daten, Fakten aus dem Grunddurchgang

(c) MBL/Theresa Wagner

Bevor wir morgen in die Play-Offs starten, werfen wir noch einen genaueren Blick auf die reguläre Saison. Hier ein paar Zahlen, Daten und Fakten:

Wir starten mit den Ladies ... Welches Team erzielte im Schnitt die meisten Damenpunkte (in % der gesamten erzielten Punkte)?

Hier haben die Damen der Bears klar die Nase vorne. Mit knapp über 45% sind sie für den höchsten Damenpunkte-Anteil der Liga verantwortlich. Aber auch die Zahlen der anderen Teams können sich sehen lassen.

Basketbears

45,09%

Rakentenkittys

41,49%

Cougars

39,96%

Z30 Penguins

35,18%

Vienna Basketwolves

31,60%

Monkeys

28,90%

Vienna Bricks

26,54%

Krusties Flying Circus

25,49%

United Travellers

22,94%

Sunday Rockers

22,93%

R*Evolution

19,88%

 

Mit 140 Punkten in einem Spiel stellten die Cougars am 2.5.2017 in der letzten Runde der regulären Saison einen neuen MBL-Rekord auf. Auch in einigen anderen Spielen wurde heuer die 100-Punktemarke geknackt! Im Schnitt war der Grunddurchgang sehr punktereich. So fielen in jedem Spiel durchschnittlich über 148 Punkte.

Wie viele Punkte die Teams im Schnitt pro Partie gemacht haben, seht ihr hier:

Basketbears

101,32

Cougars

101,16

Krusties Flying Circus

78,65

United Travellers

78,45

Raketenkittys

78,10

Vienna Bricks

75,55

Sunday Rockers

74,35

Monkeys

74,05

R*Evolution

61,95

Z30 Penguins

57,00

Vienna Basketwolves

47,63

 

Lediglich 2 Spiele der Regular Season mussten abgesagt werden. So haben alle Teams in der Liga, bis auf 4, insgesamt 20 Spiele absolviert und fast jedes konnte eine vierstellige Punkteausbeute erreichen. Hier die gesamten Punkte pro Team:

Basketbears

1925

Cougars

1922

Krusties Flying Circus

1573

United Travellers

1569

Raketenkittys

1562

Vienna Bricks

1511

Sunday Rockers

1487

Monkeys

1481

R*Evolution

1177

Z30 Penguins

1140

Vienna Basketwolves

905

 

Doch nicht nur offensiv, auch in der Defense wurde in der Saison viel „gearbeitet“. Das foulreichste Spiel der Saison lieferte sich die Affenbande im Duell gegen R*Evolution im November. Mit insgesamt 53 Fouls (25 auf Seiten der Monkey; 28 bei R*Evolution) war eines der intensivsten und spannendsten Matches dieser Saison, welches R*Evolution 80:79 für sich entscheiden konnte.

Wie viele Fouls von jedem Team im Schnitt pro Spiel geahndet wurden, sehen wir hier:

Monkeys

14,40

Krusties Flying Circus

13,85

Sunday Rockers

13,84

Raketenkittys

12,90

United Travellers

12,65

Z30 Penguins

12,53

R*Evolution

11,74

Vienna Bricks

11,60

Vienna Basketwolves

10,53

Basketbears

9,74

Cougars

8,89

 

Durch die vielen Fouls, gab es auch zahlreiche Freiwürfe. Hier sehen wir wie oft jedes Team im Schnitt pro Match an die Charityline durfte.

Monkeys

22,15

Raketenkittys

18,90

Basketbears

16,89

Cougars

14,74

Vienna Bricks

14,55

Z30 Penguins

14,26

Sunday Rockers

14,10

R*Evolution

13,58

Krusties Flying Circus

12,80

United Travellers

11,40

Vienna Basketwolves

9,83

 

Doch wichtig ist nicht die Anzahl der geworfenen Würfe, sondern die Anzahl der getroffenen Freiwürfe. Wie viel Prozent der geworfenen Freiwürfe erfolgreich ihr Ziel erreichten, zeigt uns folgende Statistik:

Cougars

67,86%

Basketbears

62,62%

Krusties Flying Circus

60,55%

United Travellers

59,65%

Raketenkittys

58,47%

Monkeys

53,72%

Vienna Basketwolves

53,67%

Vienna Bricks

53,61%

R*Evolution

51,55%

Sunday Rockers

50,71%

Z30 Penguins

40,22%

 

Der Ball wurde aber nur von der Freiwurflinie immer wieder erfolgreich versenkt. Jedes Team hat einige gute Schützen jenseits der Dreierlinie, die auch heuer ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten. Hier die Dreier pro Match:

Cougars

7,1

Sunday Rockers

6,9

Basketbears

6,8

Raketenkittys

6,5

Vienna Bricks

5,9

United Travellers

3,8

Z30 Penguins

3,6

Vienna Basketwolves

3,6

Krusties Flying Circus

2,6

Monkeys

1,9

R*Evolution

1,5

 

Wir sind gespannt wie es in den Play-Offs weitergeht!

Kommentare (0)